Keine Frühjahresstimmung auf dem Schweizer Stellenmarkt

Saisonbereinigt 6 Prozent unter dem Wert des letzten Dezembers und 14 Prozent tiefer als im Frühling 2015: Der ASJMI belegt die sich seit einem Jahr verschärfende pessimistische Grundstimmung in der Schweizer Wirtschaft. Der Arbeitsmarktexperte Alexander Salvisberg: "Die Aufwertung des Schweizer Frankens führt vor allem im Produktionsbereich zu grosser Unsicherheit bezüglich der Entwicklung im nächsten Halbjahr. Dies äussert sich auch in der zurückhaltenden Personalsuche."