Studentische Arbeiten

Abgeschlossene und laufende studentische Forschungsvorhaben

  • Marianne Müller: Keine Erfahrung – keine Stelle? Die Rolle der Berufserfahrung im Anstellungsprozess. Masterarbeit 2011. 
  • Christoph Schwarz: Geforderte berufliche Weiterbildung in Stelleninseraten – Häufigkeiten und Gründe. Lizentiatsarbeit 2011. 
  • Eva Schellenberg: Der "Jedermanns-Arbeitsmarkt" der Schweiz in den Stelleninseraten von 1950 bis 2005. Laufende Forschungsarbeit.
  • Cornelia Schmid:  Atypische Stellen vs. Normalarbeit: Der schweizerische Arbeitsmarkt aus Sicht der Nachfrager.  Lizentiatsarbeit 2011.
  • Lucas Haldenwang und David Taddeo: Segregation der Geschlechter auf dem Arbeitsmarkt für kaufmännische Stellen seit 1950. Lizentiatsarbeit 2011.
  • Lina Weiss:  Weiterbildung als Gegenleistung von Unternehmen in Stelleninseraten. Lizentiatsarbeit 2008.
  • Christoph Dachauer: Das organisationale Selbstbild. Lizentiatsarbeit 2006.
  • Sabina Neuhaus: Durch Teamarbeit zu mehr Spielraum. Lizentiatsarbeit 2006.
  • Cecile Oberholzer: Sprachwandel: Anglizismen erobern Stelleninserate. Lizentiatsarbeit 2006.
  • Sylvie Vlk: Flexibilität in Stelleninseraten. Analyse der Determinanten für verschiedene Flexibilitätsarten in Stelleninseraten. Lizentiatsarbeit 2005.
  • Maurice Perriard und Francina Ladstätter: Hinter den Kulissen des Sprachwandels: Aufwertende Berufsbezeichnungen im Wandel der Zeit. Forschungsarbeit 2004.
  • Maja Grob: Qualifikationsanforderungen an Lehrlinge. Eine quantitative Analyse von Stelleninseraten mit ergänzenden qualitativen Betriebsbefragungen. Lizentiatsarbeit 2004.
  • Andrea Eichholzer: Die Entwicklung der Flexibilität in Stelleninseraten zwischen 1950 und 2000. Lizentiatsarbeit 2002
  • Beat Schneider: Wie verändern sich die Chancen für eine selbstgeschaffene Identität in der Arbeit? Lizentiatsarbeit 2002.
  • Claudia Brand: Stellen im Frauenberuf Gastgewerbe zwischen 1950 und 1994. Lizentiatsarbeit 2001